• Wir gratulieren...
  • ...unseren langjährigen Mitarbeiterinnen! Anlässlich einer Feierstunde erhielten Frau Güllüe Küreci eine Ehrenurkunde der Ärztekammer für 10 Jahre, Frau Anke Kavallar für 25 Jahre und Frau Simone Hoch für 30 Jahre Betriebszugehörigkeit. 
  • Das ganze Team freut sich mit Ihnen und feierte dies gebührend. Wir freuen uns auf eine weitere lange und gute Zusammenarbeit. Herzlichen Dank für diese großartige Leistung und Praxistreue. :)
  • Humanitäre Hilfsprojekte
  • Auszug aus  zahlreichen Hilfsprojekten, die wir begleiteten oder organisierten. Wir wollen damit unsere Sponsoren informieren und uns bei allen Gönnern im Namen der Bedürftigen und Benachteiligten, die wir unterstützen konnten, aufs Herzlichste bedanken. Wenn Sie uns unterstützen wollen, freuen wir uns über Ihren Anruf oder nutzen Sie unser Kontaktformular auf der Homepage unter „Service“.       
  • Besuch im städtischen Tagesheim für körperlich und/oder geistig schwer- und schwerstbehinderte Kinder der Stadt Teteven, Bulgarien, im Sommer 2009

  • In diesem Tagesheim werden rund 30 Kinder mit schweren bis schwersten Behinderungen tagsüber betreut. Ein Team aus Sozialpädagogen, Physiotherapeuten und Krankenschwestern betreut diese Kinder im Alter von 3 bis 15 Jahren. Wir haben hier für den Rest unserer Jubiläumsspenden Spielgeräte, Kleinmöbel und 2 PCs mit Zubehör für ein amerikanisches Ergotherapieprogramm (ein Geschenk eines US-Praktikanten) übergeben. Es besteht dringender Bedarf an Massagebanken für die Physiotherapeuten sowie an einem Ergometer und einer „Kraftbank". Darum werden wir uns kümmern und ggf. im Herbst diese Geräte nach Teteven transportieren (Spendentelefon 07527/4988 oder 6465, Stichwort Sachspenden).
  • Hilfsaktion für Sarah Ivanova 2007

  • Das Kind: (5 Jahre) leidet an einer seltenen Fehlbildung des Gehirns mit zahllosen Krampfanfällen. Durch großzügige Spenden war ein einwöchiger Aufenthalt im Epilepsiezentrum der Universität Bonn bei Herrn Prof. Elger möglich. Erst jetzt konnten Diagnose und Prognose sowie Therapie eindeutig definiert werden. Sarah wird seitdem durch uns betreut und mit Medikamentenspenden versorgt. Sarah geht es laufend besser. Sie besuchte den Förderkindergarten für behinderte Kinder und kann jetzt die 1. Klasse besuchen!  
  • Spendenaktion von zwei Narkosegeräten der OSK Ravensburg für ein bulgarisches Krankenhaus in Sandanski 2006

  • Dr. Frey als Notarzt bei DRK Bad Waldsee


  • Dr. Frey als Betriebsarzt während des Gesunheitstages eines Unternehmens


  • Fortbildungen

Hausarzt- und Familienpraxis Dr. Frey
Hausarzt aus Leidenschaft